Bioenergie-Weserbegland



Aus der Natur für den Klimaschutz

Was ist Bioenergie?

Bioenergie ist die in Pflanzen gespeicherte Sonnenenergie. Dazu zählen vor allem Holz, Stroh, Mais, Raps, Zuckerrüben sowie daraus gewonnene Pflanzenöle und Biogas. Bioenergie ist unter den erneuerbaren Energien der Alleskönner: Sowohl Strom, Wärme als auch Treibstoffe können aus fester, flüssiger und gasförmiger Biomasse gewonnen werden.

Das starke Team natürlicher Energiequellen

Im Zusammenhang mit Wind und Sonne kann Bioenergie zuverlässig und sicher eine grundlegende Versorgung mit erneuerbaren Energien schaffen und übernimmt so eine zentrale Rolle in der zukünftigen Energievorsorgung.

Der ideale Klimaschützer: Bioenergie

Bioenergie macht jetzt schon knapp die Hälfte des Klimaschutz-Beitrags der Erneuerbaren Energien in Deutschland aus. Und allein das Weserbergland könnte durch konsequente Nutzung der Bioenergie jährlich rund 260 000 t  Kohlendioxid einsparen.

zum Seitenanfang

Holz & Co.

Biomasse ist der wichtigste und vielseitigste erneuerbare Energieträger in Deutschland.

Ein weites Feld

Die Bioenergienutzung hat sich in Deutschland zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt.

Solarenergie - immer verfügbar!

Die Sonne liefert das Zwanzigtausendfache der Energie, welche wir weltweit benötigen.

Frischer Wind erwünscht!

Verringerung von Rohstoffimporten und externe Kosten vermindern oder vermeiden ...

Wärme aus dem Erdinneren

Mutter Erde hält eine schier unerschöpfliche Energiequelle bereit.

Glasklare Sache

Im Wasser, als Energieträger genutzt, stecken gewaltige, nutzbare Potenziale.